Lisa Bremmer Veröffentlicht von am

Abenteuer Ausbildung: neue Azubis bei buw Osnabrück

Am 1. August 2014 begann für uns ein neues Abenteuer: unsere Ausbildung bei der buw Unternehmensgruppe. Mit Nervosität, Spannung und unterschiedlichen Erwartungen kamen wir zu unserem ersten Tag bei buw.

Die Nervosität verflog jedoch schnell, als das erste Kennenlernen erfolgte. Wir verstanden uns gut und fanden schnell Kontakt zueinander. Nachdem uns verschiedene Projekte vorgestellt wurden und wir einen ersten Überblick über die unterschiedlichen Abteilungen bekommen hatten, fand ein gemeinsames Mittagessen mit den anderen Azubis statt. Dort konnten wir schon unsere ersten Kontakte knüpfen. Anschließend stellten uns die Ausbildungsleiter die Aufgabe, Leitsätze zu verfassen und diese auf einer Leinwand zu verewigen.

Zu unserer Überraschung gelang dies schnell und ohne Probleme.

Ausbildung

So haben wir unsere Leitsätze bildlich festgehalten.

Wie man auf unserer bunten Leinwand erkennen kann, haben wir uns so Einiges vorgenommen. Wir wollen uns gegenseitig unterstützen und im Team arbeiten, um unsere Ziele zu erreichen. Hierfür stehen wir Hand in Hand. Darüber hinaus möchten wir die Erfolgsgeschichte der buw Unternehmensgruppe fortsetzen und dazu beitragen! Deswegen schauen wir auf den Pokal über uns, da man nur als Nummer 1 einen Siegerpokal erhält. Unten links seht ihr einen Einschlagskrater auf der Leinwand und einen Pfeil der nach oben zeigt. Dies soll bedeuten, dass wir auch bei Stress motiviert bleiben und nach vorne schauen. Des Weiteren seht ihr oben links ein Männchen. Dieses steht für uns alle und symbolisiert, dass wir unseren Weg gehen und uns dabei fachlich und persönlich weiterentwickeln möchten. Die Masken in der Mitte stehen für die Verrücktheit und den Humor der buw-ler, mit dem wir mithalten möchten!

Nachdem wir am Wochenende die ersten Informationen sacken lassen konnten, ging es am Montagnachmittag für uns in die verschiedenen Abteilungen von buw. Nochmal stieg bei jedem von uns die Nervosität und Spannung vor der neuen Aufgabe und den neuen Kollegen. Jedoch wurden wir alle freundlich aufgenommen und waren schnell in die Arbeitsprozesse der Abteilungen integriert, so dass sich das Einleben nicht schwierig gestaltete.

Ausbildung

Unsere Azubis 2014: Chi Tran, Lisa Bremmer, Michael van Santen, Achita dos Santos und Laura Yilma

Als wir uns am vergangenen Freitag trafen und uns über unsere erste Woche austauschten, waren die Reaktionen durchweg positiv. Jeder von uns hatte schnell Aufgaben zugeteilt bekommen, Kontakt zu den neuen Kollegen geknüpft und verschiedene Eindrücke gewonnen.

Am Ende waren wir uns alle einig, dass wir, obwohl wir die neuen Azubis sind, uns bereits jetzt heimisch fühlen und als ein Teil der buw-Familie! Als Lehrlinge werden wir hier wertgeschätzt und lernen stetig dazu. Die Ausbildung bei buw wird eine spannende Zeit für uns!

Dieser Text ist eine Gemeinschaftsproduktion aller neuen Osnabrücker Azubis 2014.

 

Lisa Bremmer

Über Lisa Bremmer:

Seit Anfang August 2014 bin ich bei buw und mache dort das duale VWA-Studium. Vorher habe ich ein freiwilliges soziales Jahr beim Eylarduswerk gemacht. Während meiner dreieinhalbjährigen ... [Mehr]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*