Erholung nach der vierten Transalp-Etappe
Anna Schröder Veröffentlicht von am

Bergfest bei der Transalp

Zur Halbzeit der Transalp gab es gestern eine „Wellness-Etappe“ für die buw-Mountainbiker. Die rund 49 Kilometer lange Tagesetappe führte die Fahrer von österreichischen Nauders nach Scuol in der Schweiz. Dabei mussten „nur“ knapp 1800 Höhenmeter bergauf gefahren werden. Nach rund vier Stunden war die Etappe geschafft und Erholung für die Muskeln angesagt!

Bei der heutigen fünften Etappe erlebten die Osnabrücker dann das genaue Gegenteil: „Der Weg von Scoul nach Livigno war die gefühlt härteste Strecke“, berichtet Karsten Wulf. „Gegen Ende gab es noch einige zermürbende Anstiege, die es in sich hatten.“ Dennoch konnten die buwler wieder einige Plätze in der Gesamtwertung gut machen und stehen jetzt auf Platz 99!

Anna Schröder

Über Anna Schröder:

Seit 2011 arbeite ich bei buw in der PR-Abteilung. Dort bin ich für die Redaktion des buw Blogs und unserer Mitarbeiterzeitung „flurfunk“ zuständig. Außerdem betreue ich viele verschiedene ... [Mehr]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*