Melanie Mönch Veröffentlicht von am

Bleib wie Du bist und komm zu buw!

So wie Norbert, Jennifer, Michael und Petra

Das, was buw auszeichnet, sind die Menschen, die dort arbeiten. Auf der Suche nach neuen Kollegen haben wir daher auf professionelle Models verzichtet und auf eigene Mitarbeiter gesetzt. Sie werben auf Anzeigen für ihren Arbeitgeber und berichten hier, was die Arbeit als Kundenberater bei buw ausmacht und das Besondere am buw-Team ist.

Egal, wie alt du bist

Wie alt er ist, hat uns Kundenberater Norbert Hartmann nicht verraten. Aber auf die Frage, was er vor seinen zwei Jahren bei buw gemacht hat, folgt eine Liste mit vielen Tätigkeiten: gelernter Chemiefacharbeiter, er hat Jura und Soziologie studiert, war als Kaufhausdirektor in einem Sporthaus tätig und Selbstständig im Bereich Sportartikel und Internetservice. Nun arbeitet Norbert seit zwei Jahren als Kundenberater bei buw und kann auch anderen in seinem Alter diesen Job empfehlen. „Das Arbeitsklima stimmt, man ist toll aufgehoben und wird gut eingearbeitet“, so Norbert. Bewerbern rät er daher, dem allgemeinen Ruf des Call Centers nicht zu viel Glauben zu schenken, sondern es selbst zu erleben. „Meine Erfahrung ist, dass sich bei buw einiges als besser herausgestellt hat, als das, was man so hört. Daher bin ich sehr zufrieden hier.“

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/r7mP1zimYio

Egal, was du vorher gelernt hast

Jennifer Stieglitz ist ebenfalls Kundenberaterin bei buw. In ihrem Beruf als Köchin konnte sie ein Jahr nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung nicht mehr arbeiten. „Ich bin froh, dass buw mich genommen hat“, sagt sie. Dass die Telefonie etwas für sie wäre, hatte Jennifer vor ein paar Jahren nicht gedacht. Doch mit der Hilfe ihrer Kollegen bei buw hat sie sich schnell eingelebt. „Es sind einfach tolle Leute um mich herum, das kann ich nicht anders sagen. Heute gefällt es mir richtig gut“, so Jennifer. Bewerbern rät sie daher aus eigener Erfahrung: „Springt über euern Schatten, traut euch und ihr werdet sehen, es klappt!“

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/01O0nx7uBrA

Eine ähnliche Geschichte hat auch Michael Reuter. Fünf Jahre war der gelernte Koch in einem Restaurant tätig. Heute kann er seinen Job nicht mehr ausüben. Seit drei Jahren ist Michael daher bei buw. Ein deutlicher Vorteil als Kundenberater bei buw sei die hohe Flexibilität, die er als Koch nicht hatte, verrät der Hallenser: „Man arbeitet nicht immer abends, sondern kann seine Schichten planen. Kollegen springen füreinander ein und unterstützen sich. Einfach ein toller Teamzusammenhalt.“ Der Wechsel vom Koch zum Kundenberater sei ihm leicht gefallen. „Jeden neuen Mitarbeiter lernt buw gut an und die Kollegen helfen einem auch immer aus“, so Michael.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/7OP-bcd2FyI

Egal, wie groß du bist

Eine Anzeige machte Petra Thiele vor zwei Jahren auf buw aufmerksam. Sie bewarb sich, durchlief den Bewerbungsprozess und wurde kurz darauf in Gera eingestellt. „buw hat meinen Arbeitsplatz dann direkt auf mich angepasst. Das ging wirklich schnell“, erinnert sie sich. Auf Menschen mit Behinderung achte das Unternehmen wirklich gut. Auch sonst ist sie überzeugt von ihrem Arbeitgeber und dem Job als Kundenberaterin. Aus diesem Grund wirbt sie gerne für die Jobs bei buw: „Es ist ein schönes Arbeiten und eine tolle Atmosphäre. Einfach nur super, ich kann es nur jedem empfehlen.“

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/zm4sGlJUx7o

 

WEITERE MITARBEITERGESCHICHTEN

Menschen mit und ohne Behinderung sowie verschiedener Nationalität fühlen sich bei buw wohl. Die Kollegen Marc,  Andre, Ina, Chantal, Oliver und Holger erzählen warum. Erfahrt hier mehr!

Werden Sie jetzt buwler!

Lernen Sie buw kennen und kommen Sie als telefonischer Kundenberater bei buw mit ins Team.

Jetzt bewerben!

Melanie Mönch

Über Melanie Mönch:

Für Convergys, ehemals buw, plane ich Themen, recherchiere Inhalte und texte seit April 2015. Zum einen berichte ich über unternehmensrelevante Angelegenheiten mittels Pressemitteilungen, ... [Mehr]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*