Inklusion
Bert Sperling Veröffentlicht von am

buw gewinnt CCV Quality Award Inklusion

In der buw Unternehmensgruppe wird Inklusion groß geschrieben. Der Callcenter Verband Deutschland (CCV) hat uns am Montag, 06. Oktober 2014, dafür im Rahmen einer sehr festlichen Veranstaltung in Berlin den Quality Award in der Kategorie Inklusion verliehen.

Kann man, darf man, einen Inklusionspreis feiern? Denn eigentlich ist es ja eine Selbstverständlichkeit, dass Menschen mit einer Behinderung selbstbestimmt und gleichberechtigt am gesellschaftlichen Leben teilhaben können – in unseren Fall am Arbeitsleben. Zudem gibt es diverse Gesetze, die dieses Grundrecht festlegen…

Auf diesen Preis sind wir besonders stolz. Foto: Keunecke

Auf diesen Preis sind wir besonders stolz. Foto: Keunecke

– Ja! Man soll Inklusionspreise feiern, weil sie dem Thema eine Präsenz geben, weil sie durch gute Ideen und Konzepte Anderen neue Impulse geben, ebenfalls Menschen mit Behinderungen einzustellen oder sie entsprechend zu begleiten. Und für uns ist es natürlich eine eindeutige Rückmeldung, dass wir auf einem guten Weg sind; denn fertig, im Sinne eines Projektes, ist man bei Inklusion nie – es ist ein kontinuierlicher Prozess.

Daher habe ich unsere Präsentation auch “buw – Richtung Inklusion“ genannt. Alle Unternehmen, die für einen Preis nominiert waren, haben ihre Leistungen im Rahmen einer Präsentation auf der Jahrestagung in Berlin vorgestellt.

Wir haben bei unserer Präsentation sicher damit gepunktet, dass sich die Anzahl der Mitarbeiter mit einer Behinderung bei uns in den letzten drei Jahren mehr als verdoppelt hat, während sich in diesem Zeitraum die Gesamtzahl der Mitarbeiter um ca. 30% erhöht hat. Dazu tun wir sehr viel dafür, mit den betroffenen Personen individuell die Arbeitsbedingungen entsprechend der Bedürfnisse anzupassen oder bei Bedarf externe Beratung hinzuziehen; hierfür haben wir Beispiele an allen Standorten. Schließlich ist für uns aber der Grundsatz entscheidend, dass wir nicht auf die Behinderung schauen, sondern ausschließlich auf die Kompetenzen und Potentiale des Mitarbeiters oder Bewerbers.

Die Preisverleihung fand in einem sehr feierlichen Rahmen in dem Berliner nhow Hotel statt, bei der auch die anderen Kategorien Mitarbeiterorientierung, Kundenbindung und IT-Innovationen gewürdigt wurden. Für jede Kategorie wurde eine Laudatio gehalten, für die Kategorie Inklusion hielt diese El Presidente, der Präsident des CCV, Herrn Manfred Stockmann, persönlich. Dabei betonte er unter anderem, dass die für diesen Preis nominierten Unternehmen snt und buw beide den Preis erhalten müssten, weil die Ergebnisse ähnlich erfolgreich waren.

Da Inklusion ja nur über Teamarbeit funktioniert, möchte ich insbesondere den Inklusionsteams danken und gratulieren, denen dieser Preis gewidmet ist! Zudem sind an allen Standorten Projektleiter, Teamleiter, Trainer und Recruiter an dem Prozess der Inklusion aktiv beteiligt, ohne die dieser Erfolg nicht möglich gewesen wäre.

Wer Lust hat, kann ja mal vorbeikommen und sich unseren Preis, die Trophäe, anschauen – aber Vorsicht, der heilige Gral übt eine magische Anziehung aus, von der man sich aus eigener Kraft nur schwer lösen kann…

Inklusion

Die Gewinner des CCV Quality Awards 2014. Foto: CCV

Bert Sperling

Über Bert Sperling:

Ich bin für die buw Unternehmensgruppe standortübergreifend als Referent für Inklusion und als Referent für Arbeitssicherheit seit Januar 2013 tätig. Ich habe die Entwicklung dieser Themen bei ... [Mehr]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*