Cristina Petrescu Veröffentlicht von am

Deutsch³: Die Reise zum Planeten Artikula in der Galaxie Grammatika

Sprachkompetenz wird an den buw-Standorten in Ungarn und Rumänien großgeschrieben. Wir vier Kolleginnen – Nicole, Caren, Cosmin und ich – haben uns im zweiten Durchgang des Sprachprogramms Deutsch^3 auf eine abenteuerliche Reise zum Planeten Artikula in der Galaxie Grammatika begeben. Hier ist unsere Geschichte.

von Cristina Petrescu und Cosmin Suciu

Die Crew (NC)³, bestehend aus Nicole, Caren, Cosmin und Cristina, waren auf Mission Deutsch³ zur Erforschung des kulturellen Sprachraums und Mitnahme nützlicher Informationen. Die Bewohner des Planeten Artikula, genannt Artikel und Präpositionen, befanden sich gerade im Krieg mit Konjunktiv I und II. Die Modalverben versuchten friedlich zu intervenieren. Zusammen mit den Modalverben hat die Crew eine friedensstiftende Strategie namens Dativ und Akkusativ entwickelt. Mit der Geheimwaffe „die Fliege der Weisheit“, welche hin und her flog, schufen wir Verständnis und Akzeptanz auf beiden Seiten. Das schnelle Erlernen der heimischen Sprache der ansässigen Bewohner wurde durch die Hilfe unseres Captains und Co-Captains wesentlich beschleunigt.

Nachdem wir Frieden mit den Bewohnern geschlossen hatten, erfreuten wir uns an einer dreiwöchigen Gastfreundschaft und an einem fachlichen Austausch auf dem Planeten. Die ersten Tage, und wir sprechen jetzt nicht über die Zeit im Projekt, waren sehr spannend und teilweise sehr stressig. Wir haben uns verlaufen, sind immer wieder in die falsche Richtung gegangen oder sind aus Versehen aus dem Ort heraus gefahren. Wir haben uns dann aber sehr schnell eingelebt und es so geschafft, die Vielfältigkeit des Orts zu sehen.

Deutsch³ Teilnehmer Rocky Horror Show

Die tapferen Teilnehmer der Deutsch³-Expedition zur Rocky Horror Picture Show.

Der Austausch mit den Kollegen aus den Projekten hat uns dabei geholfen, neue und originelle Ideen zur Mitarbeiterführung und Abläufen zu basteln. Außerdem freuten wir uns fundamentale Elemente des BuW-Geistes wiederzufinden, was uns ein Gefühl der Heimat vermittelt hat.

Die Zeit verflog sehr schnell und wir freuen uns über die Möglichkeit, diese Erfahrung in gebündelter Form mitzunehmen. Der Deutschunterricht war neben guter Struktur durch Sprachspiele, Übungen und festigenden Theorieteilen geprägt. Weiterhin war ein wichtiger Teil des Programms Deutsch³ das kulturelle Programm in Form von Theater, Oper und Kinobesuchen, die sehr inspirierend und lehrreich waren.

Wir sind dankbar und froh, das alles erlebt haben zu dürfen und hoffen, dass das Programm weiterläuft, sodass unsere Kollegen ebenfalls die Chance haben werden, diese Erfahrung zu machen.

Cristina Petrescu

Über Cristina Petrescu:

Ich bin seit Januar 2012 bei BuW angestellt.Ich habe als Kundenbetreuern für CallYa begonnen und bin nun seit 7 Monaten Teamleiterin für das gleiche Projekt. Ich habe bis jetzt noch keinen Blog ... [Mehr]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*