Hand in Hand
Marion Fröhlich Veröffentlicht von am

„Hand in Hand“ für mehr Familienfreundlichkeit

Beruf und Familie miteinander zu vereinbaren ist in der heutigen Zeit leider immer noch ein Kunststück. Nach wie vor fehlen berufstätigen Eltern verlässliche Betreuungsmöglichkeiten. Die buw-Geschäftsführung möchte daher unter dem Motto „Hand in Hand“ zukünftig verstärkt auf Familienfreundlichkeit setzen.

Der Startschuss zur Kampagne fiel anlässlich unseres 20. Geburtstages am 13. März, als unsere Geschäftsführer Karsten Wulf und Jens Bormann ein Budget für zahlreiche Aktivitäten rund um das Thema „Familie“ bereitstellten. Mit dem Geld soll an den buw-Standorten ein Spielzimmer eingerichtet oder ausgebaut werden. Dort soll in den Ferienzeiten und am Wochenende eine qualifizierte Kinderbetreuung direkt im Unternehmen stattfinden können. Die Räumlichkeiten können zudem als Eltern-Kind-Zimmer oder für die Notfallbetreuung von Kindern genutzt werden. „Wir sind uns bewusst, dass die Vereinbarkeit von Familie und Beruf unsere Mitarbeiter oft vor Herausforderungen stellt. Darum wollen wir unsere Belegschaft unterstützen, indem wir für unsere Mitarbeiter flexible Möglichkeiten der Kinderbetreuung schaffen“, erklärt Karsten Wulf.

Bereits jetzt gibt es an fast all unseren Standorten – teilweise mit externen Partnern –Betreuungsangebote in den Ferien, an Brückentagen oder am Wochenende. Zudem bietet der F.C. Real regelmäßig gemeinsame Ausflüge für die ganze Familie in den Zoo, in Freizeitparks und zu anderen Attraktionen an. Aber nicht nur Mitarbeiter mit Kindern sollen zukünftig von den „Hand in Hand“-Angeboten profitieren, denn als nächstes soll das Thema Vereinbarkeit von Beruf und Pflege stärker in den Fokus rücken.

Schon jetzt gibt es allerdings erste  Erfolge zu vermelden. Im Mai wurden wir vom Schweriner Bündnis für Familie als „Vorbildliches familienfreundliches Unternehmen“ geehrt. „Das spornt uns an, in den kommenden Monaten unsere Anstrengungen noch zu intensivieren und von unserem Jubiläumsbudget viele Aktionen zum Thema Kinderbetreuung umzusetzen“, so Wulf.

Marion Fröhlich

Über Marion Fröhlich:

Schon seit 1999 bin ich für buw tätig und seit nunmehr drei Jahren Ansprechpartnerin für die Themen Gesundheit und Soziales. Außerdem engagiere ich mich als Gründungs- und Vorstandsmitglied der ... [Mehr]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*