NPS
Winfried Boesing Veröffentlicht von am

eNPS Befragung im CC4 in Osnabrück

Seit geraumer Zeit ist das Thema NPS in aller Munde und wird auch als ein Instrument für schnelle und unkomplizierte Mitarbeiterbefragungen (eNPS) angepriesen. Auch am Standort Osnabrück haben wir im vergangenen Jahr (u.a. im CC4) damit begonnen, unsere Mitarbeiter mittels des NPS zu befragen, um die aktuelle Projektsituation noch besser einschätzen zu können.

Das Verfahren ist in der Tat einfach und transparent. Jeder Mitarbeiter erhält über einen Zeitraum von circa 14 Tagen bei Anmeldung an seinem PC automatisch die Einladung, an der Befragung teilzunehmen. Die Befragung findet in etwa alle drei Monate statt. Die Teilnahme ist freiwillig und selbstverständlich anonym. Die Antworten werden in der Personal-entwicklung erfasst, welche die Ergebnisse aufbereitet und dem Projekt zur Verfügung stellt.

Die Befragung umfasst lediglich zwei Fragen: zum einen, ob man buw als Arbeitgeber weiterempfehlen und zum anderen, ob man das Projekt, in dem man aktuell arbeitet, Kollegen empfehlen würde.

Das Ergebnis der ersten Frage ist dabei ein wichtiger Indikator für das Unternehmen. Für uns als Projektmanagement, wird es bei der zweiten Frage richtig spannend. Hierbei ist natürlich der „reine“ NPS wichtig, vor allem aber die Auswertung über die angeführten Gründe, warum der Einzelne das Projekt auf einer Skala von 0-10, wie einordnet.

Gerade diese Begründungen geben einen schnellen und direkten Blick darauf, was gut läuft und – noch wichtiger – was eben nicht gut läuft und wo somit Handlungsbedarf besteht. Hierbei werden die gemachten Angaben thematisch zusammengefasst und eine oder mehrere mögliche Maßnahmen abgeleitet.

Dabei ist auch die regelmäßige Befragung ein wichtiger Faktor. Die Regelmäßigkeit bereitet die Möglichkeit, die Richtigkeit der Entscheidungen zu überprüfen und schnell mögliche negative Entwicklungen zu identifizieren.

Die Ergebnisse der Befragungen stellen wir in Teammeetings vor. Auch diese Transparenz ist ein wichtiger Faktor, der über Erfolg Misserfolg der Befragung entscheidet. Zudem muss erkennbar sein, welche Themen erkannt wurden, was man tun will bzw was schon getan und geschafft wurde.

Mittlerweile stehen wir im CC4 Osnabrück kurz vor der 4. Befragung. Wir haben den eNPS für uns als ein wichtiges und überaus zielführendes Instrument entdeckt, der uns dabei unterstützt, die richtigen Entscheidungen zu treffen und noch besser auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter eingehen zu können.

 

Bleiben Sie auf dem Laufenden…

… mit dem eKundenmacher, dem Newsletter der buw Unternehmensgruppe. Verpassen Sie künftig keine Meldungen mehr aus der Welt des Kundenmanagements und werden Sie Abonnent.

Jetzt den eKundenmacher abonnieren!

Winfried Boesing

Über Winfried Boesing:

Ich bin seit 2006 bei buw und seit 2010 Projektleiter am Standort Osnabrück. ... [Mehr]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*