Melanie Mönch Veröffentlicht von am

Lernen fürs Leben e.V. – Kinder- und Jugendhilfe dank buwlern!

Vieles ist möglich, wenn sich Menschen mit dem gleichen Ziel zusammenschließen – diesem Grundgedanken entspringt die vor nunmehr dreizehn Jahren gegründete Mitarbeiterinitiative „Lernen fürs Leben e.V.“ der buw Unternehmensgruppe. Die Facetten des Vereins sind dabei vielseitig: von klassischer Finanzspritze, über individuell ausgearbeitete Partnerschaftskonzepte, bis hin zum tatkräftigen persönlichen Einsatz – erfahren Sie mehr!


Inzwischen erstreckt sich das soziale Engagement bereits über neun der vierzehn buw-Standorte im In- sowie Ausland und zeichnet sich als fester Bestandteil unserer Unternehmenskultur aus. Der Fokus liegt immer auf Kindern und Jugendlichen, die der Verein auf dem manchmal holprigen Weg durchs Leben unterstützt.

An vielen Standorten finden neben der Jahresspende für die jeweiligen lokalen Projekte auch ehrenamtliche Aktionen in den geförderten Institutionen statt – frei nach dem Motto „Mittendrin statt nur dabei“! Im Rahmen der Münsteraner Jugendhilfe ROCK YOUR LIFE, die Lernen fürs Leben seit 2012 mit jährlich 2.500 Euro fördert, gestalteten unsere Kollegen etwa im letzten Jahr Bewerbertrainings für Schüler. Unsere Leipziger buwler beteiligten sich aktiv am Aufbau des mitfinanzierten Geräteschuppens und diverser Spielgeräte für den neuen Abenteuerspielplatz im Behindertenwohnheim Dahlienstraße. In den Räumlichkeiten des Don Bosco Kinderheims, für das sich der Verein schon seit langem engagiert, setzten buw Mitarbeiter alljährlich gemeinsam mit den Kindern des Wohnheims Renovierungsarbeiten um. Ebenfalls profitieren die buw-Niederlassungen im europäischen Ausland von der Initiative Lernen fürs Leben. Der Verein stockte in Ungarn etwa die finanziellen Ressourcen des Pécser Kinderhospiz „Dóri Ház“ auf und unterstütze in Rumänien die Hilfsinitiative „Salvati Copii“.

Beim Zusammentragen der Gelder für die vielfältigen Projekte setzt Lernen fürs Leben auf kreative Aktionen. Zum einen beteiligen sich etliche buw-Mitarbeiter an der Restcentspende. Dabei übergeben sie die Centbeträge ihrer monatlichen Lohn- bzw. Gehaltsabrechnung der Mitarbeiterinitiative. Andere Beispiele, die von dem Einsatz unserer Kollegen zeugen, sind der Osnabrücker Mitarbeiter-Flohmarkt sowie Pokerturniere, Back- und Grillevents, bei denen Erlöse in die Vereinsprojekte fließen. Auch die buw-Geschäftsführung trägt durch Spenden ihren Teil zum außergewöhnlichen Engagement ihrer Mitarbeiter bei.

Außerdem unterstützen externe Partner Lernen fürs Leben finanziell und materiell. So schnürten die Vereinsmitglieder in den letzten Jahren gemeinsam mit interessierten Unternehmen und Einzelpersonen ganz individuelle Partnerschaftskonzepte.

Im nächsten Schritt plant Lernen fürs Leben vor allem neue lokale Projekte an den jüngsten buw-Standorten. Auf der Website www.lernen-fuers-leben.de finden Sie weitere Informationen über den Verein und die geförderten Aktivitäten.

Haben wir Ihr Interesse für geweckt?
Nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf:

Martin Wistuba
Tel.: +49 541 9462 22009
E-Mail:

Melanie Mönch

Über Melanie Mönch:

Für Convergys, ehemals buw, plane ich Themen, recherchiere Inhalte und texte seit April 2015. Zum einen berichte ich über unternehmensrelevante Angelegenheiten mittels Pressemitteilungen, ... [Mehr]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*