Spendenaktion im Osnabrücker CC2
Marion Fröhlich Veröffentlicht von am

Notfalleuro und betriebliche Sozialberatung – im Doppelpack, wenn schnelle Hilfe gefordert ist!

Ein unerwarteter finanzieller Engpass, ein schwieriges familiäres Ereignis, Krankheit, Tod, Probleme in der Familie oder Partnerschaft: Die Anlässe für einen plötzlich eintretenden Notfall sind zahlreich. In einer solchen Situation ist es gut zu wissen, an wen man sich wenden kann. Wir bei buw bieten unseren Mitarbeitern daher sowohl finanzielle Unterstützung als auch professionelle Beratung in schwierigen Lebenslagen.

In Münster hat sich vor zwei Wochen wieder gezeigt, wie wichtig der Notfalleuro ist: ein heftiges Unwetter mit Überschwemmungen brach über die Stadt des Westfälischen Friedens herein. Bei einigen buwlern entstanden erhebliche Sachschäden. Doch durch den Notfalleuro konnte schon drei buw-Mitarbeitern kurzfristig geholfen werden.

Seit mittlerweile drei Jahren unterstützt buw finanziell Mitarbeiter in Not. Allein im Jahr 2015 wurden mehr als 80 von rund gestellten 100 Anträgen bewilligt! So konnten wir erst kürzlich wieder einen Kollegen unterstützen, der hohe Beerdigungskosten für einen nahen Angehörigen alleine tragen musste. In solch einem Fall wird bei buw niemand allein gelassen.

Wie groß die Freude über eine solche Unterstützung ist, wird schnell auch in Rückmeldungen wie der folgenden sichtbar: „ Ich kann dir gar nicht sagen, wie glücklich ihr mich gemacht habt! Wir arbeiten eben beim besten Arbeitgeber ever!“

Betriebliche Sozialberatung

Zusätzlich bieten wir an bald allen Standorten in Deutschland Beratung und Coaching in schwierigen Lebenslagen an. In Zusammenarbeit mit den Caritasverbänden vor Ort gewährleisten wir damit schnell und unbürokratisch Hilfe in schwierigen Lebenslagen. Wenn Schulden drücken, berufliche und/oder familiäre Herausforderungen über den Kopf wachsen, findet ihr hier qualifizierte, anonyme Unterstützung.

Selbstverständlich könnt ihr die finanzielle Unterstützung durch den Notfalleuro auch mit der betrieblichen Sozialberatung kombinieren! So wird echte und nachhaltige Unterstützung möglich.

Anträge zum Notfalleuro könnt ihr per Mail über euren Vorgesetzten oder ein Mitglied des Betriebsrats stellen. Das Notfalleurogremium entscheidet im Anschluss kurzfristig über den Antrag, sodass ihr schnellstmöglich Hilfe bekommt.

Die Betriebliche Sozialberatung ist an allen Standorten über eine jeweils eigene Telefonnummer erreichbar. Diese findet ihr auf dem jeweiligen Flyer, der an jedem Standort ausliegt.

Ihr habt noch Fragen oder möchtet weitere Infos zum Thema? Sprecht mich gern an: Marion Fröhlich, zentrale Ansprechpartnerin zu den Themen Gesundheit und Soziales.

 

Marion Fröhlich

Über Marion Fröhlich:

Schon seit 1999 bin ich für buw tätig und seit nunmehr drei Jahren Ansprechpartnerin für die Themen Gesundheit und Soziales. Außerdem engagiere ich mich als Gründungs- und Vorstandsmitglied der ... [Mehr]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*