Ich bin Helfer-Aktion der buw Unternehmensgruppe
Karina Eggers Veröffentlicht von am

Spende an die Don Bosco Jugendhilfe und das Trauerland

Für unsere Kunden und Partner gab es im vergangenen Jahr keine Weihnachtsgeschenke. Stattdessen kam das eingesparte Geld karitativen Maßnahmen an sämtlichen Standorten des Unternehmens zugute. Mithilfe einer Spende in Höhe von 2500 Euro hat die Osnabrücker Don Bosco Jugendhilfe nun Fahrräder in verschiedenen Größen angeschafft.

Marion Fröhlich und Bernt Heimann vom Verein „Lernen fürs Leben“ freuen sich mit Marion Gövert (l.), Leiterin des Trauerlands, über die neuen Malutensilien und Bücher.Christoph Flegel, Leiter der Don Bosco Jugendhilfe, nahm am vergangenen Freitag ein Mountainbike in strahlendem Blau, das symbolisch für sieben weitere steht, von Fahrradhändler Detlef Dependahl entgegen. „Wir freuen uns sehr über die tollen neuen Mountainbikes und hoffen jetzt nur noch auf besseres Wetter, damit wir vielleicht schon zu Ostern gemeinsam mit den Kindern die erste Radtour unternehmen können“, so Flegel.

Vor kurzem spendete buw im Rahmen der Aktion „Ich bin Helfer“ bereits 1000 Euro für das „Spes Viva Trauerland“ in Belm. Von diesem Geld wurden inzwischen Materialien und Bücher angeschafft, die die Arbeit der ehrenamtlichen Trauerbegleiter erleichtern sollen.

Beide Spenden sind Teil der unserer Initiative „Ich bin Helfer“. Im Rahmen dieser Initiative verzichteten wir im vergangenen Jahr auf Weihnachtsgeschenke für die Kunden und spendeten das Geld an unseren Mitarbeiter-Verein „Lernen fürs Leben“. „Wir haben uns entschieden, die Spenden an die Don Bosco Jugendhilfe und das Trauerland zu geben, weil die beiden Einrichtungen sich vorbildlich für Kinder und Jugendliche einsetzen“, erläutert Vereinsmitglied Bernt Heimann. Auch Geschäftsinhaber Detlef Dependahl ist begeistert von der Initiative: „Wir freuen uns vor allem, dass sich der Verein „Lernen fürs Leben“ entschieden hat, Kinder aus der Region zu unterstützen. Wir hoffen, dass sie mit den neuen Fahrrädern viel Spaß haben werden.“

Mehr Informationen zum Verein „Lernen fürs Leben“ gibt es unter www.lernen-fuers-leben.de.

Detlef Dependahl, Christoph Flegel und Bernt Heimann (v.l.) mit einem der neuen Mountainbikes.

Karina Eggers

Über Karina Eggers:

Als ich drei Jahre nach buw-Gründung als Praktikantin für den Bereich Marketing und PR bei buw anfing, hatte ich lediglich 14 Kollegen – heute, 18 Jahre später, sind es mehr als 5.000! Das ... [Mehr]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*