Start des Gipfelsturms 2013
Karina Eggers Veröffentlicht von am

Sturm auf den höchsten Osnabrücker Gipfel

Auch in diesem Jahr geht buw wieder als Hauptsponsor des Osnabrücker Gipfelsturms an den Start. Die zehn Kilometer lange und außergewöhnliche Laufstrecke führt nach dem Start am Marktplatz unter anderem am Heger Tor, Rubbenbruchsee und Barenteich vorbei und endet mit dem bekannten Treppen-Endspurt am Piesberg. Alle buwler sind herzlich eingeladen, mitzulaufen!

„Wir laufen gerne – und wir helfen gerne! Beides sind sehr gute Gründe, auch in diesem Jahr wieder als Hauptsponsor des Osnabrücker Benefizlaufs dabei zu sein!“, erklärt buw-Geschäftsführer Karsten Wulf. Zudem sei der Gipfelsturm ein einmaliges Lauf-Event, nicht zuletzt aufgrund der sehr anspruchsvollen Schluss-Etappe über die Treppe zum Ziel. „Doch wer es geschafft hat, den belohnt ein großartiger Blick über Osnabrück!“, so Wulf.

Veranstaltet wird der Benefizlauf in diesem Jahr zugunsten des Diakonie-Projektes „FridA – Frauen in der Abhängigkeit“, ein besonderes Angebot der Fachstelle für Sucht. Das Projekt, das bis Ende 2013 zu einem Großteil noch durch die Gelder der „Aktion Mensch“ finanziert wurde, erhält die Erlöse des diesjährigen Osnabrücker Gipfelsturms zur Unterstützung der laufenden „FridA“-Projekte.

Am 26. April 2014 fällt um 11 Uhr auf dem Osnabrücker Marktplatz der Startschuss zum Lauf. Im vergangenen Jahr waren 20 buwler dabei – und in diesem Jahr sollen es noch mehr werden: „Wir hoffen auf viele neue Gipfelstürmer und „alte Hasen“!“, so Wulf.

Für nähere Informationen und die Anmeldung meldet Euch bitte bei Ruth Wester unter .

Auftakt für den Benefizlauf: Auf der Pressekonferenz freuten sich Veranstalter und Sponsoren gemeinsam mit Oberbürgermeister Wolfgang Griesert (2.v.r.) auf den Osnabrücker Gipfelsturm 2014.

Karina Eggers

Über Karina Eggers:

Als ich drei Jahre nach buw-Gründung als Praktikantin für den Bereich Marketing und PR bei buw anfing, hatte ich lediglich 14 Kollegen – heute, 18 Jahre später, sind es mehr als 5.000! Das ... [Mehr]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*