Teamleiter Karriere Convergys
Eva-Maria Kampe Veröffentlicht von am

Unsere Teamleiter des Jahres – Teil 1

Im Rahmen des Team Leader Appreciation Day (TLAD) wählten unsere Kollegen vom 26. April bis zum 28. Mai wieder die Teamleiter des Jahres. Nun stehen die Gewinner fest. In unserer Blog-Serie möchten wir Euch die glücklichen Gewinner vorstellen. Im ersten Teil erzählen uns Christina, Bianca und Patricio, was es für sie bedeutet, Teamleiter des Jahres zu sein.

Ein Ansporn, noch besser zu werden

„Ich freue mich sehr, über die Wahl und bedanke mich bei allen, die mich gewählt haben. Für mich ist es eine außergewöhnliche Auszeichnung und ein Ansporn, noch besser zu werden“, erklärt Christina aus Münster. Als Teamleiterin übernimmt sie Verantwortung für ihre Kolleginnen und Kollegen sowie deren Werdegang.

Auf die Frage, warum Christina ihren Job so gerne macht, antwortet sie: „Mich begeistert der Umgang mit Menschen verschiedenster Herkunft und Kulturen. Jede neue Schulungsgruppe ist der Anfang einer spannenden Reise. Die Entwicklung jedes einzelnen Mitarbeiters ist eine neue Herausforderung und am Ende meistens auch ein großer Erfolg.“

Für diese persönlichen Erfolge, aber auch dafür, dass sie für ihre Kollegen immer zur Stelle ist, wurde Christina nun mit dem Titel „Teamleiterin des Jahres“ belohnt. „Ich denke, meine Kollegen haben mich gewählt, weil sie sich immer auf mich verlassen können, weil ich immer klar in meinen Aussagen bin, eine hohe Fachkompetenz besitze und andere Menschen begeistern und motivieren kann“, sagt die Teamleiterin.

Ich möchte meine Kollegen unterstützen

Der Fortschritt im Team steht auch für Bianca aus Duisburg, genannt Bibi, im Vordergrund. „Mir macht es Spaß, unseren Agenten die Unterstützung zukommen zu lassen, die sie benötigen. Nur so können wir gemeinsame Erfolge erzielen“, sagt Bibi. Und das scheint sie sehr gut zu machen, denn ihre Kolleginnen und Kollegen in Duisburg wählten sie zur Teamleiterin des Jahres 2018.

Doch was zeichnet Bibi als gute Teamleiterin eigentlich aus? „Ich denke ein Grund, warum ich gewonnen habe, ist sicherlich, dass ich immer für die Leute da bin und sie nach meinen Möglichkeiten unterstütze. Auch wenn es mal nicht um die Arbeit geht, habe ich immer ein offenes Ohr. Ich bin ein sehr humorvoller Mensch und habe einen ganz eigenen Führungsstil. Ich denke, das mögen und schätzen die Kollegen an mir.“

An ihrer Aufgabe als Teamleiterin schätzt die 29-jährige vor allem die Abwechslung. „Meine Arbeit wird nie langweilig – kein Tag ist wie der andere.“

Bibi hat uns für unsere „Was macht eigentlich“-Serie noch mehr über ihre Tätigkeiten am Standort erzählt. Schaut doch mal vorbei.

Mit Rückenwind in die Zukunft

Patricio wurde in Osnabrück bereits zum zweiten Mal zum Teamleiter des Jahres gewählt. Wir wollten von ihm wissen, was es für ihn bedeutet, den Titel verteidigt zu haben.

„Zuerst einmal verstehe ich die erneute Auszeichnung als eine Bestätigung, dass ich mir nicht den völlig falschen Beruf ausgesucht habe. Besonders freut es mich zu hören, dass auch Mitarbeiter für mich gestimmt haben, mit denen ich früher in Projekten zusammengearbeitet habe. Dieses Feedback gibt mir Rückenwind und erleichtert viele Alltagssituationen. Besonders, wenn es einmal schwierige Herausforderungen zu meistern gilt“, antwortet Patricio.

Mein Team ist meine Mannschaft

Weil Patricio zum zweiten Mal gewählt wurde, möchten wir natürlich erfahren, wie sein  Erfolgsrezept lautet: „Ich habe durch verschiedene sportliche Aktivitäten schon früh sehr team- und zielorientiert gelebt und bereits in jungen Jahren Verantwortung für mich und andere übernommen. Nichts anderes mache ich heute als Teamleiter, nur habe ich die Sportart gegen das Callcenter getauscht“, beschreibt Patricio seine Herangehensweise.

„Als Führungskraft andere Personen für einen Lebensabschnitt (oder auch darüber hinaus) bei Convergys zu begleiten, zu unterstützen und zu entwickeln, das macht mir Spaß. Dass die Kollegen mich dann auch noch zum Teamleiter des Jahres wählen, ist super. Es zeigt, dass ich anscheinend einen nachhaltig positiven Eindruck mit meiner Arbeit hinterlasse und die Kollegen sich freuen, wenn ich sie auf ihrer Reise begleite. Das ist wie beim Fußball zusammen einen Pokal zu gewinnen und gemeinsam zu feiern“, so Patricio. 

Ein ganzes Buch voller Geschichten

Bereits zehn Jahre ist Patricio für Convergys tätig. Eine Zeit, in der er schon viele Kollegen auf ihrem Weg begleitet hat und in der er sich auch persönlich entwickelt hat. „Ich könnte ganze Bücher mit unfassbar schönen und lustigen Erinnerungen schreiben. Für diese Momente bin ich meinen Kollegen sehr dankbar. Vielleicht empfinden es die betroffenen Personen ebenso und haben mich deshalb gewählt“, sagt Patricio.

Wir sind stolz auf unsere Kollegen und freuen uns, Euch in den nächsten Wochen noch mehr von unseren Teamleitern des Jahres zu berichten.

 

Eva-Maria Kampe

Über Eva-Maria Kampe:

Mit 11 weiteren Azubis, habe ich Anfang August 2015 meine Karriere bei Convergys, damals noch buw, begonnen. Als Kauffrau für Marketingkommunikation in spe, unterstütze ich meine Kollegen in der ... [Mehr]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*