Der buw-Notfalleuro
Marion Fröhlich Veröffentlicht von am

Unwetterschäden in Münster ein Fall für den buw Notfalleuro

Der buw Notfalleuro hilft buwlern, die in Not geraten sind. Im Juli wurde Münster von schweren Unwettern heimgesucht und brachte einige buwler über Nacht in eine überaus nasse missliche Lage. Wir können helfen!

buw Notfalleuro

Foto: Fotolia

Im Zuge der Überflutungen in Münster Ende Juli musste buchstäblich noch in der Nacht der ein oder andere buw-Mitarbeiter seine Wohnung verlassen und am nächsten Tag feststellen, dass diese auf absehbare Zeit nicht bewohnbar sein wird oder aber Mobiliar und Ausstattungsgegenstände in Mitleidenschaft gezogen wurden.

Die Hilfsbereitschaft unter den Kollegen ist wie bereits im vergangenen Jahr beim Hochwasser in Halle und Leipzig immens groß. Gleichzeitig konnte auch hier über den Notfalleuro schnell und unbürokratisch finanzielle Unterstützung gewährt werden.

Was genau ist der buw-Notfalleuro noch gleich? Die buw-Geschäftsführung hatte sich im Jubiläumsjahr 2013 entschlossen, finanzielle Mittel bereitzustellen, um buw’lern zu helfen, die unvermittelt einen Schicksalsschlag wie einen schlimmen Unfall oder einen schweren Schaden am Eigentum erleiden, durch den sie in eine unvorhersehbare finanzielle Schieflage geraten. Konkrete Anfragen werden über die jeweiligen Vorgesetzten, den Betriebsrat oder Ansprechpartner in der Personalabteilung gestellt. Ein unabhängiges Gremium entscheidet über Art und Höhe der Unterstützung. So konnte seit April 2013 bereits 30 buw’lern aus allen Standorten geholfen werden. Alle Anfragen konnten verständlicherweise nicht positiv entschieden werden, denn der Notfalleuro greift eben nur, wenn es sich um einen echten Schicksalsschlag handelt.

Fazit: Scheut euch bitte nicht, euch im Falle eines Falles einem der genannten Ansprechpartner anzuvertrauen!

Marion Fröhlich

Über Marion Fröhlich:

Schon seit 1999 bin ich für buw tätig und seit nunmehr drei Jahren Ansprechpartnerin für die Themen Gesundheit und Soziales. Außerdem engagiere ich mich als Gründungs- und Vorstandsmitglied der ... [Mehr]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*