Achtsame Pause bei buw
Melanie Brünen Veröffentlicht von am

Zehn Minuten Auszeit vom Alltag: Achtsame Pause bei buw

„Na, kommst du heute mit zum Atmen?“, fragt mich meine Kollegin und schon machen wir uns gemeinsam auf den Weg in die „achtsame Pause“. Insgesamt 36 Osnabrücker buwler sind beim Pilotprojekt „Die Auszeit vom Alltag – Trainiere deine Achtsamkeit!“ dabei und treffen sich über einen Zeitraum von einem Monat zweimal pro Woche eine Viertelstunde – zum Fokussieren, Entspannen und Atmen. Ich habe für Euch mal kurz reingeschaut – oder besser gesagt „reingehört“.

Achtsame Pause bei buwAlso, Kopfhörer auf, MP3-Player an und ab in den Wald! Die zehn Teilnehmer im Seminarraum lehnen sich zurück, schließen die Augen und konzentrieren sich auf die Vogelstimmen und Waldgeräusche aus den Kopfhörern. Oder sie lauschen bei einer Atemübung der Stimme der Trainerin, konzentrieren sich dabei nur auf sich selbst, blenden den Arbeitstag aus und zählen das Ausatmen. Sie ziehen sich für einen Moment aus dem hektischen Tagesprogramm zurück, blenden unbeantwortete Mails, offene ToDos, klingelnde Telefone und Termine aus und lassen sich ganz auf die Übung ein. Zehn Minuten völlige Ruhe: Das passiert dem buw-Seminarraum auch nicht oft 😉

Nach der Übung kehren die Teilnehmer langsam zurück in den Alltag. Entspannte Gesichter überwiegen in der Runde. Alle füllen den Evaluationsbogen aus, den die Trainerin Sina Hoch verteilt hat. Sina begleitet als Masterandin im Bereich der Strategischen Personalentwicklung/Betriebliches Gesundheitsmanagement das Projekt wissenschaftlich. Dann sprechen die Teilnehmer über den Verlauf der Übung. Auch wenn nicht alle die Arbeit 100% ausblenden konnten oder der ein oder andere sich nur auf den einen Gedanken „Nicht einschlafen, nicht einschlafen!“ konzentrieren konnte, ist die Stimmung gelöst. „Das tut mir richtig gut!“, finden die meisten Teilnehmer. 

Für mindestens 36 buwler stehen hinter der „achtsamen Pause“ nun keine Fragezeichen mehr, sondern für sie ist das Training

– gezieltes fokussieren

– einen kleinen Moment für sich selbst präsent sein

– Ausblenden des Alltags

– Aufmerksamkeit sich selbst gegenüber und dem, was man gerade macht

– oder einfach ein kurzer Ausflug in den Wald 😉

Melanie Brünen

Über Melanie Brünen:

Als Personalmanagerin mit Schwerpunkt HR-Kommunikation bin ich jeden Tag auf der Suche nach spannenden Informationen aus der buw-Welt - für Kollegen, Interessenten oder Bewerber. Daneben betreue ich ... [Mehr]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*